NÄHRSTOFFKOSMETIK – DIE ERNÄHRUNG FÜR DIE HAUT!


7 gute Gründe, warum orthomolekulare Nährstoffkosmetik für unsere Haut so wertvoll ist


1 – NÄHRSTOFFKOSMETIK IST EIN GESCHENK DER NATUR AN DIE HAUT.

OBST.GEMÜSE.PFLANZEN.

Das Konzept einer orthomolekularen Nährstoffversorgung der Haut beruht auf dem Einsatz natürlicher, nicht vorkonservierter Mikronährstoffe, die in einem hoch-technisierten Produktionsverfahren aus Obst, Gemüse und Pflanzen fragmentiert und für die Haut bioverfügbar gemacht werden. 2 – Nährstoffkosmetik optimiert die Vitalstoffversorgung der Haut. –

70% DER GESAMTZAHL ALLER INHALTSSTOFFE BESTEHT AUS NÄHRSTOFFEN

Über vierzig verschiedene Mikronährstoffe benötigt die Haut, damit sie ihren vielfältigen Aufgaben nachkommen und sich kontinuierlich erneuern kann. Dazu gehören - wie für unseren Körper auch - Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe, Enzyme, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Nährstoffe liefern nicht nur den inneren Organen, sondern auch der Haut das, was sie braucht.

3 – Nährstoffkosmetik erhöht die Anzahl aktiver Zellen in der Haut. –

JEDEN TAG STRAHLENDE HAUT.

Die Haut befindet sich in einem ständigen Erneuerungsprozess. Für diesen Erneuerungsprozess müssen die Hautzellen viel Energie aufbringen. Werden der Haut vom Körper bestimmte Nährstoffe in zu geringen Mengen zur Verfügung gestellt, schwächt das die Zellen und lässt sie schneller ermüden. Oft sind es dabei die alltäglichen Kleinigkeiten, die einen großen Einfluss auf den Hautzustand und den damit verbundenen erhöhten Nährstoffbedarf der Haut ausüben. Je nach Art, Dauer und Ausmaß der unzureichenden Nährstoffversorgung kann die Haut ihren vielfältigen Aufgaben nur noch bedingt nachkommen. Hier leistet das Prinzip der Nährstoffkosmetik einen wesentlichen Beitrag. Sie vitalisiert und stärkt ermüdete Zellen und sorgt so wieder für mehr aktive Zellen in der Haut.

4 – Nährstoffkosmetik entschlackt und entgiftet das Gewebe. –

DAUERHAFT SCHLANK BLEIBEN. Tschüss CELLULITE!

Der pH-Wert in unserem Körper ist ein sehr wichtiger Schönheitsparameter, weil eine Übersäuerung des Körpers oft einer Gewebeverschlackung vorausgeht. Sie entsteht, wenn unsere Ausscheidungsorgane Säureüberschüsse, Stoffwechselschlacken und Umweltgifte nicht mehr ausscheiden können, sodass diese im Bindegewebe zwischengelagert werden. So zeigt sich eine Gewebeverschlackung unter anderem in Form von Augenringen, Cellulite, einem fahlen, erschlafften Hautbild, allergischen Reaktionen oder entzündlichen Hautprozessen. Das Konzept der Nährstoffkosmetik basiert auf der äußerlichen Zufuhr basischer Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundärer Pflanzenstoffe, die zusammen mit einer basenreichen Ernährung zur Gewebeentlastung beitragen und für den Abtransport eingelagerter Säure-, Gift- und Stoffwechselschlacken sorgen.

HIER LINK ZUR PDF



5 – Nährstoffkosmetik ist so einzigartig wie die Haut selbst. –

INDIVIDUEL WIE DIE HAUT:

Jede Haut hat ihre ganz eigene Vorgeschichte, verfügt über spezielle genetische Veranlagungen, befindet sich in einem bestimmten Lebensabschnitt und hat aufgrund persönlicher Lebensumstände zwangsläufig auch ihre ureigenen Bedürfnisse. Deshalb können Produkte, die für möglichst viele Anwender konzipiert sind, kein Garant dafür sein, dass die Haut immer genau die Substanzen erhält, die sie auch tatsächlich benötigt. Das Prinzip der Nährstoffkosmetik basiert auf einer Vielzahl individuell erstellbarer Vitalstoffkombinationen, die ganz gezielt auf die persönlichen Bedürfnisse und Belastungsfaktoren der Haut abgestimmt werden können.

6 – Nährstoffkosmetik macht freie Radikale unschädlich und setzt den hauteigenen Verjüngungsprozess in Gang –



JÜNGER AUSSEHEN. IMMUNSYSTEM STÄRKEN.

Natürlich kann auch die orthomolekulare Kosmetologie die genetisch vorbestimmte Hautalterung nicht verhindern. Dennoch ist es ein großer Unterschied, ob man aufgrund lebens- und umweltbedingter Alterungsvorgänge zehn Jahre älter oder jünger aussieht. Unzähligen Studien zufolge sind hohe Ansammlungen von freien Radikalen dafür verantwortlich, dass das Immunsystem geschwächt wird und gesunde Gewebestrukturen geschädigt werden, was dazu führt, dass die Haut schneller altert. Daher ist ein hochaktives Radikalfängersystem, welches dazu beiträgt, freie Radikale innerhalb und außerhalb der Zelle unschädlich zu machen sowie erhöhte Radikalansammlungen in der Haut zu minimieren, einer der wichtigsten Therapieansätze in der orthomolekularen Cosmetologie.

7 – NÄHRSTOFFKOSMETIK ENTHÄLT KEINE HAUTBELASTENDEN UND KRANKMACHENDEN ZUSATZSTOFFE



NATUR PUR.

Die Haut gesund zu erhalten, sie nachhaltig, schonend und risikofrei aufzubauen und ihre Funktion zu stärken, ist das Credo der orthomolekularen Kosmetologie. Deswegen wird bei Nährstoffkosmetik nicht nur konsequent auf alle krankmachenden, sondern auch auf alle hautbelastenden Inhaltsstoffe verzichtet. Insbesondere schon deswegen, weil die meisten Vitalstoffe eine hohe Penetrationsfähigkeit besitzen und somit auch Schadstoffe mit einschleusen würden.
 




Direkt einen Termin vereinbaren


Termine nach Vereinbarung